Gebrauchsanweisung für die Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) „Vivira“

Therapeutisches Training für zu Hause
für Rücken-, Knie-, und Hüftschmerzen

Du kannst die Abschnitte durch Klick auf die jeweilige Überschrift lesen.

Die Vivira App („App“) ist ein therapeutisches Trainingsprogramm bei Rücken-, Knie- und Hüftschmerzen. Adressiert werden Anwender mit nicht-spezifischen Kreuzschmerzen, Arthrose der Wirbelsäule (Osteochondrose), Arthrose der Knie (Gonarthrose), unspezifischen Knieschmerzen, Arthrose der Hüfte (Koxarthrose) und unspezifischen Hüftschmerzen.

Die App kann nach ärztlicher Verordnung und ohne ärztliche Verordnung genutzt werden. Sie bietet u.a. personalisierte und therapeutische Trainingsinhalte die sich basierend auf den Rückmeldungen der Nutzer anpassen, Möglichkeiten zur Beobachtung von Trainingsaktivität und Krankheitsverlauf, Möglichkeiten zum Testen der Bewegungsfähigkeit sowie Wissensartikel zur Gesundheit des Stütz- und Bewegungsapparats.

Diese Gebrauchsanweisung beschreibt die bestimmungsgemäße Anwendung der Vivira App.

Vor der Anwendung sollte Dir ein Arzt bestätigt haben, dass Vivira für Dich und Deine spezielle gesundheitliche Situation geeignet ist.

Vivira bietet keine medizinische oder therapeutische Diagnose, Empfehlung oder ärztliche Behandlung.

Lies die Gebrauchsanweisung vor der Anwendung von Vivira aufmerksam komplett durch. Bitte schenke insbesondere den folgenden Abschnitten Deine Aufmerksamkeit:

  • Abschnitt 2: Rechtliche Voraussetzungen für die Anwendung, Verarbeitung Deiner Daten
  • Abschnitt 3: Medizinische Voraussetzung für die Anwendung und Gegenanzeigen
  • Abschnitt 4: Sicherheitshinweise und Nebenwirkungen

Das Training mit Vivira kann ohne Überwachung durch einen Arzt oder Therapeuten durchgeführt werden.

Dosis
Sofern keine anderslautende ärztliche Anweisung vorliegt, solltest Du täglich eine Vivira-Trainingseinheit mit 4 Übungen durchführen, mindestens jedoch an 3 Tagen pro Woche.

Anwendungsdauer
Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb vom Arzt bestimmt. Die Anwendungsdauer beträgt häufig in etwa 3 Monate.

In der Gebrauchsanweisung verwendete Bildausschnitte aus der App zeigen die Darstellung auf Geräten des Herstellers Apple. Die Darstellung auf Geräten, die das Android-Betriebssystem verwenden, kann von dieser Darstellung geringfügig abweichen.

Fragen können jederzeit an service@diga.vivira.com gestellt werden.

Als Voraussetzung für die Nutzung bestätigst Du zum Start der Einführung, dass Du

  • mindestens 18 Jahre alt bist
  • die Vivira AGB gelesen hast und akzeptierst
  • die Vivira Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast und in die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Gesundheitsdaten durch Vivira einwilligst.

Die Datenverarbeitung dient dem Zweck, Dich dabei zu unterstützen, in Ergänzung herkömmlicher Behandlungsformen Dein therapeutisches Training zu Hause anzugehen und Dir so zu helfen, Deine Rücken-, Knie- oder Hüftschmerzen zu reduzieren. Dazu gehört auch, dass wir unser Produkt mit anonymisierten Daten durch Forschungseinrichtungen klinisch validieren lassen.

Du kannst Deine Einwilligung in die Verarbeitung Deiner Daten jederzeit in der Vivira App unter Profil > Einstellungen > Deine Daten verwalten widerrufen.

3.1. Technische Voraussetzungen für die Anwendung

Vivira ist derzeit mit Betriebssystemen ab Android 6.0 und ab iOS 11.0 kompatibel.

Um das Angebot von Vivira in vollem Umfang nutzen zu können, muss der Nutzer seine Software laufend aktualisieren, so z.B. Browsertechnologien und Betriebssysteme der jeweiligen Endgeräte. Es kann auch sein, dass bestimmte Aktivierungen erforderlich sind (z.B. Java Skript). Falls ältere oder nicht allgemein gebräuchliche Software genutzt wird, kann es sein, dass der Nutzer die Leistungen nur eingeschränkt oder gar nicht nutzen kann.

Eine Anwendung ohne stabilen Breitband-Internetanschluss ist nicht möglich.

3.2. Medizinische Voraussetzung für die Anwendung

Voraussetzung für die Anwendung der Programme ist ein stabiler gesundheitlicher Allgemeinzustand.

Falls Du während oder nach der Anwendung der App Schmerzen, Unwohlsein oder Funktionsverlust verspürst, solltest Du das Programm abbrechen und ggf. – nach eigenem Ermessen – einen Arzt aufsuchen.

Pausiere Vivira bei:

  • starken Schmerzen
  • geschwollenen oder stark erwärmten Gelenken
  • Fieber
  • allgemeinen Krankheitsgefühlen
3.3. Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

Die Anwendung von Vivira darf nur erfolgen, wenn keine der folgenden Gegenanzeigen vorliegen, es sei denn, Du hast eine medizinische Abklärung von einem Arzt erhalten, der körperliche Übungen, so wie sie in der Vivira App verwendet werden, in Deinem speziellen Fall für unbedenklich hält:

Akute Entzündungen oder Fieber
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du gerade eine akute Entzündung oder Fieber hast.

Bandscheibenvorfall oder sensomotorische Störungen
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du einen Bandscheibenvorfall oder sensomotorische Beschwerden hast oder hattest. Dazu gehören neben dem Bandscheibenvorfall auch Taubheitsgefühle oder Schwäche in Deinen Beinen, Gefühlsverlust im Genitalbereich sowie Darm- oder Blaseninkontinenz.

In neurologischer Behandlung
Verwende die App nicht, wenn Du wegen eines Schlaganfalls, Lähmungen, MS oder Krampfleiden ärztlich behandelt wirst.

Frühere Wirbelsäulenoperationen
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du bereits an der Wirbelsäule operiert wurdest.

Frühere Hüft- oder Knieoperation
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du in der Vergangenheit eine Operation am Knie oder der Hüfte hattest, insbesondere wenn Du ein neues Gelenk erhalten hast oder Deine Beinachse korrigiert wurde.

Mögliche Verletzungen von Wirbelsäule, Rückenmark, Knie- oder Hüftgelenk
Verwende die Vivira App nicht, wenn Deine Schmerzen auf einen Sturz oder eine andere körperliche Verletzung zurückzuführen sind und nicht medizinisch untersucht wurden, um Verletzungen der Wirbelsäule, des Rückenmarks oder des betroffenen Gelenks auszuschließen.

Wirbelsäulen- oder Gelenksinfektion
Verwende die Vivira App nicht, wenn in der Vergangenheit die Diagnose eines Infektes im Bereich der Wirbelsäule, des Hüft-, oder Kniegelenks gestellt wurde.

Wirbelsäulentumor
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du in Deiner medizinischen Vorgeschichte einen Wirbelsäulentumor, eine Krebserkrankung oder übermäßiges nächtliches Schwitzen, unerklärliche Gewichtsabnahme und/oder unerklärliche Müdigkeit hast.

Freie Gelenkkörper
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du einen freien Gelenkkörper in Knie- oder Hüftgelenk hast oder eine Osteochondrosis dissecans oder Knochennekrose bekannt sind.

Fortgeschrittene Herzerkrankungen
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du eine Vorgeschichte von Herzerkrankungen, Kurzatmigkeit nach weniger als 2 Stockwerken Treppensteigen oder andere nicht abgeklärte Herz-Kreislauf-Beschwerden (z.B. Herzklopfen, unklare Schwellung der Beine, Husten) hast oder hattest.

Rheumatische Erkrankung
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du unter einer bekannten rheumatischen Erkrankung leidest.

Verminderte Knochendichte
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du eine bekannte niedrige Knochendichte hast (altersbedingter Knochenschwund oder andere medizinische Gründe).

Gangunsicherheiten oder gehäufte Sturzereignisse
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du einen unsicheren Gang, gehäufte Stürze, niedrigen Blutdruck oder Schwindel hast, der durch Bewegung verursacht wird.

Blutungsneigung, Vorgeschichte der verstärkten Blutungen oder Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du unter verstärkten Blutungen leidest, wenn Du an einer eine erblichen Blutungsstörung leidest oder Medikamente einnimmst, die Deine Blutgerinnung hemmen.

Schwangerschaft
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du schwanger bist oder denkst, dass Du schwanger sein könntest.

Lungenversagen
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du unter Lungenversagen leidest.

Thrombose
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du gerade für eine Thrombose behandelt wirst.

Psychose
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du gerade wegen einer Psychose in Behandlung bist.

Störung der Hautempfindlichkeit
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du an einer Störung der Hautempfindlichkeit leidest.

Große Hautdefekte oder schwere Verbrennungen
Verwende die Vivira App nicht, wenn Du wegen großer Hautdefekte oder schwerer Verbrennungen in stationärer Behandlung bist oder neulich warst.

3.4. Barrierefreiheit

Die App ist nicht barrierefrei und nicht für Nutzer mit Sehbehinderungen geeignet.

4.1. Sicherheitshinweise

Vorsicht! Beachte stets die Anweisungen Deines Arztes in Bezug auf die Übungen und Bewegungen, die Du in Deinem speziellen Gesundheitszustand ausführen darfst. Die Anweisungen Deines Arztes stehen immer über den Anleitungen in der App und müssen immer exakt befolgt werden. Eine Missachtung der Anweisungen Deines Arztes bei der Anwendung von Vivira kann zu Schmerzen und Verletzungen führen.

Vorsicht! Beachte vor der Ausführung einer Übung stets aufmerksam die Übungsanleitungen im Anleitungsvideo und lies stets die Erklärtexte unter den Anleitungsvideos. Sie enthalten wichtige Information zur korrekten Ausführung der Übungen. Falls Du Dir nicht sicher bist, wie eine Übung auszuführen ist, brich sie ab und frage Deinen Arzt oder Therapeuten. Obwohl die Übungen so ausgewählt wurden, dass sie für Das Training zu Hause in Eigenregie ohne anwesenden Arzt oder Therapeuten geeignet sind, kann die falsche Ausführung der Übungen zu Schmerzen und Verletzungen führen.

Vorsicht! Beantworte immer sorgfältig und wahrheitsgetreu die Fragen, die Dir in der App gestellt werden, insbesondere zu Deinem Beschwerdebereich, ärztlichen Befunden, Bewegungseinschränkungen, Schmerzen und der Fähigkeit, alle Wiederholungen einer Übung auszuführen. Ungenaue oder falsche Angabe in der Vivira App können dazu führen, dass Du Übungen bekommst, die nicht für Dich geeignet sind. Die Ausführung solcher Übungen kann zu Schmerzen oder Verletzungen führen.

Vorsicht! Einzelne Übungen erfordert die Einnahme von Positionen im Vierfüßlerstand und im Liegen. Falls Du Schwierigkeiten hast, nach Einnahme dieser Positionen wieder aufzustehen, solltest Du diese Übungen nicht ausführen.

4.2. Spezifische Hinweise und Warnungen

Unspezifische Rückenschmerzen

  • Hinweis: Besonders Rückenschmerzen sind oft mit Stress, Bewegung und Schlafmangel verbunden. Man spricht dann von unspezifischen Rückenschmerzen. Wählen Sie „Unspezifische Rückenschmerzen“ nur aus der Liste der medizinischen Indikationen in der App, wenn Sie…
    • keine Ausstrahlungen in den Beinen spüren
    • keinen Bandscheibenvorfall haben
    • keine Skoliose haben
  • Warnung: Wenn Sie starke Rückenschmerzen haben, sollten Sie Ihr Training unterbrechen und einen Arzt aufsuchen.

Hüftarthrose, Kniearthrose, Arthrose im Rücken (Osteochondrose)

  • Hinweis: Arthrose ist eine degenerative Veränderung des Knorpels, der die Gelenkflächen bedeckt. Umgangssprachlich spricht man auch von „Gelenkverschleiß“. Die Arthrose ist durch Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Gelenk gekennzeichnet und geht oft mit einer morgendlichen Steifheit einher, die sich bei Bewegung bessert.
  • Warnung: Bewegung hilft oft bei Arthrose-Schmerzen, die manchmal schwächer und manchmal stärker sein können. Beginnen Sie das Training langsam, damit Sie sich nicht überanstrengen. Reduzieren Sie die Intensität des Trainings oder überspringen Sie schmerzhafte Übungen, wenn Ihre Schmerzen andauern.

Unspezifischer Knieschmerz

  • Hinweis: Zu dieser Kategorie gehören Knieschmerzen, die durch Überlastung oder Fehlbelastung des Knies verursacht werden.
  • Warnung: Wenn Sie starke Schmerzen haben, der betroffene Bereich geschwollen oder warm ist, sollten Sie Ihr Training unterbrechen und einen Arzt aufsuchen.

Unspezifische Hüftschmerzen

  • Hinweis: Zu dieser Kategorie gehören Hüftschmerzen, die durch Überlastung oder falsche Belastung der Hüfte verursacht werden.
  • Warnung: Wenn Sie starke Schmerzen haben, der betroffene Bereich geschwollen oder warm ist, sollten Sie Ihr Training unterbrechen und einen Arzt aufsuchen.
4.3. Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind unerwünschte Wirkungen, die bei bestimmungsgemäßer Anwendung der App auftreten können.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Vorrübergehende, leichte Schmerzen durch Überbeanspruchung von Gelenken, Muskeln oder Sehnen

Für die Information an dieser Stelle wurden berichtete Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 50.000 Vivira-Installationen auftraten. Weitere Nebenwirkungen sind uns zum Zeitpunkt der Verfassung dieser Gebrauchsanweisung nicht bekannt.

Weitere mögliche Nebenwirkungen, auch wenn uns bislang keine dieser durch Nutzer bekanntgegeben wurden:

  • Schmerz in Beinen, Knien, Handrücken
  • Ischiasähnliche Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule durch Reizung der Nervenaustrittspunkte aus der Wirbelsäule
  • Reizzustände der Gelenke mit Beeinträchtigung der Funktion
  • Schwellung
  • Juckreiz
4.4. Meldung unerwünschter Wirkungen

Falls Du bei der Anwendung von Vivira eine unerwünschte Wirkung (z.B. eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung) bemerkst, sende uns direkt aus der App heraus eine Nachricht (Profil > Einstellungen > Sende uns eine Nachricht) oder eine E-Mail an service@diga.vivira.com. Du kannst Dich zur Meldung einer unerwünschten Wirkung auch an einen Arzt oder Apotheker wenden.

Vivira liegt die Bewegungstherapie zugrunde.

“Bewegungstherapie ist ein Verfahren der Physiotherapie zur Steigerung der Belastbarkeit und Wiederherstellung der normalen Körperfunktionen durch systematische und individuell angepasste Körperübungen.” (Pschyrembel Klinisches Wörterbuch)

Bewegungstherapie ist Bestandteil der Leitlinien zur Behandlung von unspezifischen Rückenschmerzen (nicht-spezifischer Kreuzschmerz), Kniearthrose (Gonarthrose) und Hüftarthrose (Koxarthrose) und damit ein anerkannter fachlicher Standard. Darüber hinaus ist die positive Wirkung von Bewegungstherapie auf Schmerzreduktion wissenschaftlich belegt.

Im Rahmen der Bewegungstherapie adressiert Vivira durch regelmäßige Eigenübungen gezielt Mobilität (Beweglichkeit), Stabilität (Kraft) und Koordination. “Mobilität ist die Kombination aus Muskelflexibilität und Bewegungsumfang des Gelenks, beide zusammen bilden die Beweglichkeit eines Körperteils.(…) Stabilität beschreibt die Bewahrung der Körperhaltung und die Kontrolle fundamentaler Bewegungen. Sie erfordert also Kraft in verschiedenen Gelenkpositionen, bei verschiedenen Bewegungsgeschwindigkeiten und bei deren Kombinationen. (…) Koordination, oder die richtige neuromuskuläre Ansteuerung, ist die dritte wesentliche Säule einer Bewegung. Gemeint ist damit die Fähigkeit unseres Gehirns, eine Bewegung anzusteuern und im Verlauf zu kontrollieren.” (Klingenberg 2019)

Die Vivira-Übungen wurden nach einem funktionellen Trainingsansatz ausgewählt. Sie wirken meist auf mehrere Gelenke und Muskelgruppen, d.h. sie folgen dem Prinzip überregionaler Abhängigkeiten und damit zusammenhängenden Muskelketten. Das Vivira Training verfolgt damit einen ganzheitlichen Therapieansatz, um die Stärkung des Körpers in seiner gesamten Bewegungsfähigkeit zu unterstützen.

Weitere Literaturangaben zum Therapiekonzept findest Du in der Vivira App im Bereich „Wissen“ unter „Vivira Therapiekonzept“.

In der Einführung der App beantwortest Du u.a. Fragen zu Deiner Person, Deinem Beschwerdebereich, zu ggf. vorliegenden ärztlichen Befunden und zu Bewegungseinschränkungen. Aus diesen Angaben konfiguriert sich Dein Trainingsprogramm.

Kurz vor Ende der Einführung fordert die App Dich auf, Deine E-Mail-Adresse und ein von Dir gewähltes Passwort zur Einrichtung Deines Vivira Kontos anzugeben. Wir benötigen Deine E-Mail-Adresse, so dass wir bei wichtigen Meldungen zur Produktsicherheit mit Dir in Kontakt treten können. Vivira wird Deine E-Mail-Adresse niemals mit Dritten teilen oder diese für Werbezwecke verwenden. Bitte verwende ein sicheres Passwort, dass nur Dir bekannt ist und das aus mindestens 8 Zeichen, inklusive mindestens einem Groß- und Kleinbuchstaben und mindestens einer Zahl.

Falls Du von Deiner Krankenversicherung einen Freischaltcode für Vivira erhalten hast, kannst Du diesen nach Anlegen Deines Vivira Kontos in die App eingeben.

Sobald Du die Einführung samt Einrichtung Deines Vivira Kontos vollzogen hast, kannst Du die Vivira App zum therapeutischen Training nutzen!

7.1. Grundsätzliches

In der App erhältst Du nach Einrichtung Deines Vivira Kontos täglich 4 Übungen. Nach jeder Übung gibst Du Rückmeldung dazu, ob die Übung Schmerzen ausgelöst oder verstärkt hat und ob Du alle Wiederholungen ausführen konntest. Entsprechend Deiner Aussagen verändern sich die Übungen für den nächsten Tag in ihrer Intensität und Komplexität.

Unterbreche eine Übung, falls diese Schmerzen auslöst oder verschlimmert oder falls Du einen Funktionsverlust bemerkst. Suche einen Arzt auf, falls diese Symptome anhalten.

7.2. Einstieg über die Heute-Seite

Die Übungen steuerst Du über die Heute-Seite in der App durch tippen der Übungskarte an.

Durch Wischen nach oben und unten siehst Du die vier Tagesübungen. Durch Antippen des orangenen Dreiecks startest Du die jeweilige Übungsvorschau.

7.3. Übungsvorschau

Verfolge aufmerksam die Erläuterungen zur Durchführung der Übung im Video der Übungsvorschau. Lies Dir zusätzlich die Erklärung unter dem Video durch. Sobald Du mit der korrekten Übungsausführung vertraut bist, tippst Du auf „Übung starten“.

7.4. Übungsdurchführung

Führe die Übung mit der hier angegebenen Anzahl an Durchläufen und Wiederholungen oder Sekunden durch. Sobald Du fertig bist, tippst Du auf „Fertig“.

7.5. Rückmeldung nach der Übung

Nach Durchführung der Übung beantwortest Du Fragen zu Schmerz und Deiner Fähigkeit, die Übung vollständig durchzuführen.

Unterbreche eine Übung, falls diese Schmerzen auslöst oder verschlimmert oder falls Du einen Funktionsverlust bemerkst. Suche einen Arzt auf, falls diese Symptome anhalten.

Bei Angabe von Schmerzen hast Du im weiteren Verlauf die Möglichkeit, die jeweilige Übung aus Deinem Programm zu entfernen.

Deine Angaben bestimmen, ob beim nächsten Mal eine Steigerung der Intensität und Komplexität der Übung stattfindet.

7.6. Übungshistorie

Die Historie Deiner Übungen kannst Du auf der Aktivität-Seite der App einsehen.

8.1. Grundsätzliches

Die App fordert Dich wöchentlich auf, ein Verlaufsprotokoll mit sieben Fragen zu Schmerzen, Einschränkungen und Deiner therapeutischen Behandlung zu beantworten.

8.2. Einstieg über die Heute-Seite

Das Verlaufsprotokoll steuerst Du über die Heute-Seite in der App durch tippen der Verlaufsprotokoll-Karte an.

8.3. Beantwortung der Fragen

Die Fragen werden Dir in Form eines schriftlichen Dialogs gestellt. Du machst Angaben durch Betätigen eines Schiebers sowie durch Ja/Nein Angaben.

9.1. Grundsätzliches

Die App fordert Dich monatlich auf, einen Bewegungstest mit 15 Bewegungen auszuführen. Mit Deinen Angaben nach jeder Bewegung wird ein Bewegungs-Score errechnet.

9.2. Einstieg über die Heute-Seite

Den Bewegungstest steuerst Du über die Heute-Seite in der App durch Tippen der Bewegungstest-Karte an.

9.3. Durchführung des Tests

Zu jeder Bewegung bekommst Du eine Illustration mit einem Erklärungstext. Du versuchst die Bewegung wie angeleitet durchzuführen.

Anschließend beantwortest Du zu jeder Übung die Fragen ob Du die Bewegung durchführen konntest und ob Du bei der Bewegung Schmerzen hattest.

Aus Deinen Angaben errechnet Vivira einen Score für die Bewegungsfähigkeit insgesamt, sowie einen Score jeweils für Beweglichkeit, Kraft und Koordination.

10.1. Grundsätzliches

Die App ermöglicht es Dir, täglich Deine täglich gegangenen Schritte aufzuzeichnen.

10.2. Einstieg über die Heute-Seite

Den Eingabe-Bereich steuerst Du über die Heute-Seite in der App durch Tippen des Felds „Schritte eintragen“ unter der Übungen-Karte an.

10.3. Eingabe der Schritte

Du kannst die Schritte manuell eingeben oder auf Apple-Geräten die Schritte über eine Integration mit Apple Health automatisch in die Vivira App übernehmen lassen.

11.1. Grundsätzliches

Deine tägliche Trainingsaktivität, Deine Angaben im Fortschrittsprotokoll, die Scores Deiner Bewegungstests sowie die täglichen Schritte werden in der App visuell dargestellt, so dass Du jederzeit deren Verlauf über die Zeit nachvollziehen kannst.

11.2. Aktivität

Die Aktivität-Seite in der App zeigt Dir die Historie Deiner durchgeführten Aktivitäten in Form eines Zeitstrahls mit Deinen Übungen, Fortschrittsprotokollen, Bewegungstests und Schritten.

11.3. Fortschritt

Die Fortschritt-Seite in der App zeigt Dir Verlaufskurven der von Dir angegebenen Werte zu Bewegungsfähigkeiten, Schmerzen und Einschränkungen.

12.1. Grundsätzliches

Falls Du wichtige Programm- und Verlaufsdaten mit einem Arzt oder Therapeuten teilen möchtest, kannst Du aus der App heraus eine PDF-Datei mit diesen Daten generieren. Die PDF-Datei kannst Du dann ausdrucken und Deinem Arzt vorlegen.

12.2. Einstieg über die Profil-Seite

Auf der Profil-Seite tippst Du unten auf „Daten exportieren“.

12.3. Bericht erstellen

Durch Tippen auf „Bericht erstellen“ eröffnet sich ein schriftlicher Dialog, in dem Dir Fragen zu Schmerzen und Deiner therapeutischer Behandlung gestellt werden. Nach Beantwortung der Fragen erstellt die App Dir automatisch eine PDF-Datei mit Deinen wichtigsten Programm- und Fortschrittsdaten.

12.4. Bericht versenden

Vivira empfiehlt explizit nicht, dass Du Deine personenbezogenen Gesundheitsdaten z.B. in sozialen Medien teilst. Teile Deine personenbezogenen Gesundheitsdaten nur in Applikationen, die dafür das gesetzlich erforderliche Niveau an Datenschutz und Datensicherheit gewährleisten, in denen Dir der Empfängerkreis bekannt ist und in denen Du genau bestimmen kannst, wer der oder die Empfänger Deiner Daten sind.

13.1. Grundsätzliches

Ergänzend zum Training kannst Du in der App Wissensartikel zu Themen der Muskel-Skelett-Gesundheit lesen, um den Trainingseffekt zu unterstützen.

13.2. Einstieg über die Heute-Seite

Die Wissensartikel steuerst Du über die Heute-Seite in der App durch Tippen der Wissen-Karte an.

13.3. Lesen der Artikel

Durch Wischen nach oben und unten sowie durch links und rechts verschaffst Du Dir eine Übersicht zu den verfügbaren Artikeln. Diese decken Themenbereiche wie z.B. „Zu Vivira“, „Schmerz“, „Entspannung“ und „Haltung und Bewegung“ ab.

14.1. Grundsätzliches

Deine Programmeinstellungen kannst Du auf der Profil-Seite und unter Einstellungen jederzeit ändern.

14.2. Einstieg über die Profil-Seite

Die Einstellungen findest Du, indem Du auf der Profil-Seite oben rechts auf „Einstellungen“ tippst.

14.3. Veränderung der Einstellungen

In den Einstellungen kannst Du eine Vielzahl von Änderungen vornehmen, um Dein Vivira-Erlebnis zu optimieren, um uns eine Service-Anfrage zu senden oder um Vivira zu empfehlen. Du kannst hier Deine Benachrichtigungen einstellen, Deine Apple Health Integration ein- und ausschalten, sowie Dein Passwort ändern. Du kannst hier auch Deine Daten verwalten oder Dich aus der App abmelden, so dass sie erste wieder mit erneuter Anmeldung zugänglich ist. 

Lies Dir zum Start Deines Trainings mit Vivira insbesondere die Wissensartikel „Über Vivira“ in der obersten Reihe der Wissensartikel durch. Diese geben Dir ein grundlegendes Verständnis zur Vivira-Trainingsphilosophie und zu einem geeigneten Wochenablauf. Sie geben auch Tipps dazu was getan werden kann, wenn Übungen entweder zu schwierig für Dich sind oder Dich unterfordern.

BeschwerdebereichIndikationsgruppeICD 3 StellerBezeichnungICD 4 StellerBezeichnung
RückenNicht-spezifischer KreuzschmerzM53.-Sonstige Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens, anderenorts nicht klassifiziertM53.2Instabilität der Wirbelsäule
M53.8Sonstige näher bezeichnete Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens
M53.9Krankheit der Wirbelsäule und des Rückens, nicht näher bezeichnet
M54.-RückenschmerzenM54.5Kreuzschmerz – Inkl.: Lendenschmerz; Lumbago o.n.A.; Überlastung in der Kreuzbeingegend – Exkl.: Flankenschmerz-Hämaturie-Syndrom (N39.81); Lumbago durch Bandscheibenverlagerung (M51.2); Lumboischialgie (M54.4)
M54.6Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule – Exkl.: Schmerzen durch Bandscheibenschaden (M51.-)
M54.8Sonstige Rückenschmerzen
M54.9Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet – Inkl.: Rückenschmerzen o.n.A.
M99.0Segmentale und somatische FunktionsstörungenM99.02Segmentale und somatische Funktionsstörungen : Thorakalbereich [thorakolumbal]
M99.03Segmentale und somatische Funktionsstörungen : Lumbalbereich [lumbosakral]
M99.04Segmentale und somatische Funktionsstörungen : Sakralbereich [sakrokokzygeal, sakroiliakal]
M99.8Sonstige biomechanische FunktionsstörungenM99.82Sonstige biomechanische Funktionsstörungen : Thorakalbereich [thorakolumbal]
M99.83Sonstige biomechanische Funktionsstörungen : Lumbalbereich [lumbosakral]
M99.84Sonstige biomechanische Funktionsstörungen : Sakralbereich [sakrokokzygeal, sakroiliakal]
M99.9Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnetM99.92Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnet : Thorakalbereich [thorakolumbal
M99.93Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnet : Lumbalbereich [lumbosakral]
M99.94Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnet : Sakralbereich [sakrokokzygeal, sakroiliakal]
Osteochondrose (Arthrose der Wirbelsäule)M42.-Osteochondrose der WirbelsäuleM42.0-Juvenile Osteochondrose der Wirbelsäule – Inkl.:Scheuermann-Krankheit; Vertebra plana [Calvé-Krankheit] – Exkl.: Kyphose als Haltungsstörung
M42.1-Osteochondrose der Wirbelsäule beim Erwachsenen
M42.9-Osteochondrose der Wirbelsäule, nicht näher bezeichnet
HüfteHüftarthroseM16,-KoxarthroseM16.0Primäre Koxarthrose, beidseitig
M16.1Sonstige primäre Koxarthrose – Inkl.: Primäre Koxarthrose: einseitig; Primäre Koxarthrose: o.n.A.
M16.2Koxarthrose als Folge einer Dysplasie, beidseitig
M16.3Sonstige dysplastische Koxarthrose – Inkl.: Dysplastische Koxarthrose: einseitig; Dysplastische Koxarthrose: o.n.A.
M16.4Posttraumatische Koxarthrose, beidseitig
M16.5Sonstige posttraumatische Koxarthrose – Inkl.: Posttraumatische Koxarthrose: einseitig; Posttraumatische Koxarthrose: o.n.A.
M16.6Sonstige sekundäre Koxarthrose, beidseitig
M16.7Sonstige sekundäre Koxarthrose – Inkl.: Sekundäre Koxarthrose: einseitig; Sekundäre Koxarthrose: o.n.A.
M16.9Koxarthrose, nicht näher bezeichnet
Unspezifische HüftschmerzenM99.8Sonstige biomechanische FunktionsstörungenM99.85Sonstige biomechanische Funktionsstörungen : Beckenbereich [Hüft- oder Schambeinregion]
M99.86Sonstige biomechanische Funktionsstörungen: Untere Extremität
M99.9Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnetM99.95Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnet : Beckenbereich [Hüft- oder Schambeinregion]
M99.96Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnet : Untere Extremität
M25.-Sonstige Gelenkkrankheiten, anderenorts nicht klassifiziertM25.55Gelenkschmerz : Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
M25.85Sonstige näher bezeichnete Gelenkkrankheiten : Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
M25.95Gelenkkrankheit, nicht näher bezeichnet : Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
KnieKniearthroseM17.-GonarthroseM17.0Primäre Gonarthrose, beidseitig
M17.1Sonstige primäre Gonarthrose – Inkl.: Primäre Gonarthrose: einseitig; Primäre Gonarthrose: o.n.A.
M17.2Posttraumatische Gonarthrose, beidseitig
M17.3Sonstige posttraumatische Gonarthrose – Inkl.: Posttraumatische Gonarthrose: einseitig; Posttraumatische Gonarthrose: o.n.A.
M17.4Sonstige sekundäre Gonarthrose, beidseitig
M17.5Sonstige sekundäre Gonarthrose – Inkl.: Sekundäre Gonarthrose: einseitig; Sekundäre Gonarthrose: o.n.A.
M17.9Gonarthrose, nicht näher bezeichnet
Unspezifische KnieschmerzenM99.8Sonstige biomechanische FunktionsstörungenM99.86Sonstige biomechanische Funktionsstörungen: Untere Extremität
M99.9Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnetM99.96Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnet : Untere Extremität
M25.-Sonstige Gelenkkrankheiten, anderenorts nicht klassifiziertM25.56Gelenkschmerz : Unterschenkel [Fibula, Tibia, Kniegelenk]
M25.86Sonstige näher bezeichnete Gelenkkrankheiten : Unterschenkel [Fibula, Tibia, Kniegelenk]
M25.96Gelenkkrankheit, nicht näher bezeichnet : Unterschenkel [Fibula, Tibia, Kniegelenk]

Vivira Health Lab GmbH
Kurfürstendamm 54/55, 10707 Berlin
Kontakt: service@diga.vivira.com