Therapeutisches Training für zu Hause

Vivira. Bei Rücken-, Knie- und Hüftschmerzen

Service-Hotline für Patienten und Ärzte (Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr): 030-814 53 6868 oder per E-Mail: service@diga.vivira.com

apple store link
google store link
Aktive ältere Frau steht in Düne und genießt das Leben

Für Patienten

Übernimmt meine Kasse die Kosten?

Du bist gesetzlich versichert und hast eine ärztliche Diagnose über 

    • nicht-spezifische Rückenschmerzen?
    • Arthrose der Wirbelsäule (Osteochondrose)?
    • unspezifische Knieschmerzen?
    • Arthrose des Knies (Gonarthrose)?
    • unspezifische Hüftschmerzen? 
    • Arthrose der Hüfte (Koxarthrose)?
  • Dann übernimmt Deine Krankenkasse die Kosten für Vivira
Kostenübernahme

Zahlreiche gesetzliche Krankenkassen haben Vivira für ihre Versicherten bereits freigeschaltet. Dazu gehören:

• Techniker Krankenkasse
• Barmer
• AOK
• DAK
• IKK Klassik
• Kaufmännische Krankenkasse (KKH)
• BKK Mobil Oil
• Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK)
• Bertelsmann BKK
• IKK Südwest
• Heimat Krankenkasse
• BKK Gildemeister Seidensticker
• IKK Brandenburg und Berlin
• Hanseatische Krankenkasse (HEK)
• BKK Verkehrsbau Union (BKK VBU)

 

Auch Ihre Krankenkasse übernimmt bei geeigneter Diagnose die Kosten für Vivira. Rufen Sie uns bei Fragen zur Erlangung Ihres Vivira Freischaltcodes gern an (Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr): 030-814 53 6868

Arzt und Patient besprechen ein Röntgenbild des Hüftgelenks

Für Ärzte

So wird Vivira verordnet:

  • Auswahl von Vivira im Praxisverwaltungssystem (PVS) über die Pharmazentralnummer (PZN) oder direkte Eingabe der Vivira PZN 16898718
  • Erstellen und Druck des Arzneimittelrezepts aus dem PVS (Muster 16)
  • Ausgabe des Rezepts an den Patienten in Papierform

Die Verordnungseinheit für Vivira beträgt 90 Tage mit der Möglichkeit, um jeweils weitere 90 Tage zu verlängern

Nähere Informationen zu Vivira
  • Gerne senden wir Ihnen Flyer für Ihre Patienten zur Ausgabe mit dem Rezept
  • Nehmen Sie an einer digitalen Informations-Veranstaltung zu Vivira teil (immer mittwochs um 17:00)
  • Senden Sie hierfür eine kurze Mail an service@diga.vivira.com 
Vivira in Kurz
  • GKV übernimmt die Kosten
  • Belastet weder Arznei- noch Heilmittelbudget Ihrer Praxis
  • Kein Mehraufwand für Ihr Praxisteam

Vivira bei unspezifischen Rücken-, Knie- und Hüftschmerzen sowie Arthrose in Knie, Hüfte und Wirbelsäule

  • Vivira unterstützt bei akuten und chronischen Schmerzen die Schmerzreduktion durch therapeutisches Training
  • Vivira ist ein CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt und eine vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gelistete Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA)
  • Die Kosten für Vivira werden bei entsprechender Diagnose von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen

Das bietet Vivira: Eigenübungen mit dem Ziel der Schmerzreduktion

Die Vivira App basiert auf Bewegungstherapie nach einem funktionellen Trainingsprinzip. Als Patient durchläufst Du einen sich wiederholenden Zyklus aus 3 Schritten:

1. Täglich trainieren

  • Unterstütze mit 4 Übungen pro Tag die Schmerzreduktion 
  • Trainiere täglich ca. 15 Minuten
  • Dein Trainingsprogramm wird täglich nach Deinen Rückmeldungen angepasst

2. Wöchentlich Verlauf protokollieren

  • Beobachte die Entwicklung Deiner Gesundheit
  • Beantworte einmal in der Woche Fragen zu Deinen Schmerzen und Einschränkungen
  • Verfolge, wie sich Dein Training auf diese auswirkt

3. Monatlich Bewegungsfähigkeit testen

  • Beobachte die Entwicklung Deiner Bewegungsfähigkeit
  • Führe dazu einmal im Monat einen Test mit 15 Bewegungen durch
  • Verfolge, wie sich Dein Training auf Mobilität, Kraft und Koordination auswirkt

Vivira ergänzt Deine Therapie

Die Vivira App kann vor, während und nach einer herkömmlichen Therapie eingesetzt werden (z.B. einer medikamentösen, physiotherapeutischen oder physikalischen Therapie)

  • Vivira ermöglicht Dir, aktiv an Deiner Therapie mitzuwirken
  • Du bestimmst Ort und Zeitpunkt Deines Trainings
  • Die Anzahl Deiner Trainingseinheiten ist während des Verordnungszeitraums nicht begrenzt

Das macht Vivira aus

Klare Anleitungen

  • Detaillierte Übungsanleitungen mit Video, Ton und Text
  • Schritt-für-Schritt Anleitungen vor dem Start jeder Übung
  • Erinnerungen zur richtigen Ausführung während des Übens
  • Vorab Tipps zu Möglichkeiten die Übung bei leichten Schmerzen abzuändern

Tägliche Anpassung

  • Tägliche Anpassung der Übungen basierend auf Deinen Rückmeldungen
  • Entscheidend sind Deine Rückmeldungen zu Schmerzen, körperlichen Fähigkeiten und Bewegungseinschränkungen
  • Möglichkeit einzelne Übungen auszuschließen

Individuelle Steigerung

  • Anpassung von Intensität und Komplexität der Übungen basierend auf Deinen Rückmeldungen
  • Steigerung erst, wenn Du angibst, eine Übung ohne Schmerzen und nach Anleitung ausführen zu können
  • Zunächst Steigerung der Intensität (Anzahl der Wiederholungen/Sätze), danach Steigerung der Komplexität der Übungen
  • Heranführen an Deine Belastungsgrenze sachte „von unten“, um sowohl Über- als auch Unterforderung möglichst auszuschließen

So aktivierst Du Vivira

Für die Aktivierung benötigst Du ein ärztliches Rezept für Vivira oder eine ärztliche Diagnose über nicht-spezifische Rückenschmerzen, Arthrose der Wirbelsäule (Osteochondrose), unspezifische Knieschmerzen, Arthrose des Knies (Gonarthrose), unspezifische Hüftschmerzen oder Arthrose der Hüfte (Koxarthrose)

Die Aktivierung mit ärztlichem Rezept

  • Rezept bei Deiner Krankenkasse einreichen. Hierzu kannst Du alle bekannten Wege nutzen: Online über die Webseite oder App Deiner Krankenkasse, postalisch, telefonisch oder direkt in der Geschäftsstelle Deiner Krankenkasse
  • 16-stelligen Freischaltcode für die Nutzung von Vivira von Deiner Kasse erhalten
  • Download der Vivira App
  • Am Ende der Einführung Freischaltcode direkt in die Vivira App eingeben

Die Aktivierung mit ärztlicher Diagnose (ohne Rezept)

  • Bei Deiner Krankenkasse Anfrage auf die Genehmigung des Trainings mit Vivira stellen. Hierzu kannst Du alle bekannten Wege nutzen: Online über die Webseite oder App Deiner Krankenkasse, postalisch, telefonisch oder direkt in der Geschäftsstelle Deiner Krankenkasse
  • 16-stelligen Freischaltcode für die Nutzung von Vivira von Deiner Kasse erhalten
  • Download der Vivira App
  • Am Ende der Einführung Freischaltcode direkt in die Vivira App eingeben

Wenn bei Dir nicht-spezifische Rückenschmerzen, Arthrose der Wirbelsäule (Osteochondrose), unspezifische Knieschmerzen, Arthrose des Knies (Gonarthrose), unspezifische Hüftschmerzen oder Arthrose der Hüfte (Koxarthrose) diagnostiziert wurde, übernimmt Deine Krankenkasse die Kosten für Vivira.

apple store link
google store link

Es kann sein, dass Deine Kasse für die Prüfung Deines Antrags und Übermittlung des Vivira-Freischaltcodes einige Tage benötigt. Während der Wartezeit hast Du die Möglichkeit, Vivira 7 Tage lang kostenlos zu nutzen.

  • Download der Vivira App
  • Durchlaufen der Einführung, Erstellen eines Trainingsplans und Anlegen eines Kontos
  • Erwerben von Vivira Premium in der Vivira App
apple store link
google store link

Wir sind für Dich da

  • Mehr als 60.000 Menschen haben unsere Programme bereits genutzt.
  • Vivira ist derzeit mit Betriebssystemen ab Android 6.0 und ab iOS 11.0 kompatibel.
  • Die App wird kontinuierlich weiterentwickelt, um verbesserte Funktionalität zu bieten.

“Ich empfehle Vivira in geeigneten Fällen zur Ergänzung der Physiotherapie, um Schmerzen zu lindern und körperliche Funktion wieder herzustellen.“

Dr. med. Markus Klingenberg
Leiter des Vivira Medical Boards
Beta Klinik, Bonn

Über Vivira

Das Digital-Health Unternehmen Vivira Health Lab GmbH entwickelt digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) im Bereich Muskel-Skelett-Erkrankungen. Erklärtes Unternehmensziel ist es, Menschen mit Muskel-Skelett-Erkrankungen durch digitale Therapie-Programme bei der Reduktion von Schmerz und der Wiederherstellung von Funktion zu unterstützen. Das Unternehmen wurde 2015 von Dr. Philip Heimann und den Reha-Klinik-Betreibern Dr. Petra Becker (Dr. Becker Klinikgruppe, Köln) und Fabian Blank (ehem. Meduna Klinikverbund, Bad Bertrich) gegründet. Das Medical Board der Vivira Health Lab GmbH wird von Dr. med. Markus Klingenberg (Beta Klinik, Bonn) geleitet. Das erste Produkt der Vivira Health Lab GmbH ist die DiGA Vivira. Vivira unterstützt die Schmerzreduktion bei unspezifischen Rücken-, Knie- und Hüftschmerzen sowie bei Arthrose der Wirbelsäule, des Knies und der Hüfte. Vivira unterstützt die Umsetzung der bewegungstherapeutischen Trainingselemente der Behandlungsleitlinien für nicht-spezifischen Kreuzschmerz, Kniearthrose und Hüftarthrose und ergänzt somit konventionelle Therapien. Vivira ist ein CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt und wurde vom BfArM als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) gelistet. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt für ihre Versicherten die Kosten für Vivira.